Barth Feuerwehrtechnik: 125 Jahre Ihr Partner im Einsatz

Aussergewöhnlicher Innenausbau
flexibel einsetzbar - ELW Siegsdorf


Fahrgestell 
Mercedes Sprinter 316 CDI Allrad Hochdach
Radstand 3.665 mm, zul. Gesamtgewicht 3.500 kg
Besatzung 1 / 3, hinten 3 zusätzliche Notsitze,
im Stillstand nutzbar

Signalanlage Hella RTK 7 vorne und hinten
Martinhorn-Kompressoranlage zusätzlich
LED-Frontblitzer MS6 in Kühlergrill eingelassen
LED-Umfeldbeleuchtung seitlich mit jew. 2 Leuchten,
rechts auf Schiebetüre aufgesetzt

In Fahrtrichtung ein Sitz mit 3-Punktgurt, daneben Lagerregal für Systainer, welches mit Sitzkissen als Notarbeitsplatz genutzt werden kann.


Funk- und Besprechungstisch in Aluminium-Vollausführung mit vier Schubladen.

Trennwand der Fahrzeugkontur angepasst mit elexoertem Alu-Blech verplankt. Ordnerschrank in Trennwand integriert.






















Funkgeräte und TFT-Bildschirm in fensterseitigem Turmaufsatz aus Aluminium integriert.

Alle Funkgeräte auf zwei Major BOS 8 Sprechstellen geschaltet, jeweils über Headset und Fussschalter bedienbar.

Car-PC mit Tastatur und Maus die in sogenanntem "Schneewittchengrab" mit Plexiglasabdeckung in Tischplatte platzsparend gelagert werden.

DCF-Funkuhr mit 12 V LED-Anzeige und externer Antenne.

Schneewittchengrab für Tastatur und Maus.

Fach für Schreibmaterial mit Klappdeckel seitlich am Tisch.







Notarbeitsplatz mit Schreibplatte und magnetischer, beschreibbarer Fläche an Seitenwand.

An Hochdach drei Ladegeräte für Outdoor-Handys.

Mithörlautsprecher mit regelbarer Lautstärke.

Zusätzliche Sprechstelle für TMO-Gerät.

Gegen Fahrtrichtung ein Sitz mit 3-Punktgurt als Funkarbeitsplatz.

Zwei weitere Notarbeitsplätze als Klappsitz ausgeführt.

Unter Klappsitz Ladestationen für Handsprechfunkgeräte und Handleuchten.


Lagerung von Helm und Zubehör in Netzen
oberhalb Fahrer und Beifahrer.

Geräteraum mit Aluminium-Blech verkleidet,
mit drei Lagerebenen aus Aluminium-Profilen.

Stromerzeuger Honda EU 20i, Kabeltrommel, 


Hochdrucklöschgerät MicroCAFS, Stativ, Megafon

Absperrband, Anhaltestäbe, Rettungsrucksack

Faltleitkegel sowie Zubehör für Einsatzleitung in Kunststoff-Systainern





























Flipchart und Teleskopleiter auf linker und rechter Hecktüre gelagert.

Bedienung von Signalanlage über grosszügige Kippschalter im Armaturenbrett.

Konsole aus Aluminium zur Unterbringung von Schreibmaterial zwischen Fahrer und Beifahrer.

Mobiltelefon PT-CarPhone als Festeinbau mit zweiter Sprechstelle am Funktisch sowie Freisprecheinrichtung.

Heckseitig Signalbalken Hella RTK 7 mit integrierter Heckwarneinrichtung mit 6 LED-Blitzleuchten.

Blinker unter Dachbalken integriert.


Abnehmbare, rote Kennleuchte auf Balken mit Magnetsteckdose auf Balken.

Markise an Alu-Konsole befestigt, so dass auch der komplette Bereich der Schiebetüre inkl. B-Säule abgedeckt ist.

Sicherheitsbeklebung mit gelber und weisser Refklexfolie sowie Konturmarkierung in ECR-Ausführung. Am Heck gelb-rote ECR-Schraffur.